Mainpost 06.02.2019, aktualisiert: 21.02.2019

Verleihung der Goldenen Raute mit Ähre an den SV Greußenheim

Mit großer Freude hat der Fritz Hartmann, Vereinsehrenamtsbeauftragter des SVG (5.v.l.) die Urkunde des BFV, im Beisein von Bürgermeisterin Karin Kuhn aus den Händen des BFV-Kreis-Ehrenamtsbeauftragten (KEAB) des Kreises Würzburg, Ludwig Bauer (3.v.r) entgegen genommen. Im Bild von links: Simone Mahler (Vorstand Schriftführung und Öffentlichkeitsarbeit), Jo Richartz (Vorstand Organisation und Repräsentation), Tanja Hartmann (Vorstand Finanzen und Verwaltung), Bürgermeisterin Karin Kuhn, Fritz Hartmann (Vereinsehrenamtsbeauftragter), Kreis-Ehrenamtsbeauftragten des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) für den Kreis Würzburg, Ludwig Bauer, Marcel Schneider (Vorstand Fußball), Christa Öchsner (Vorstand Breitensport). Bild: Elfriede Streitenberger

Nach der zweimaligen Übergabe der Silbernen Raute und zweimaliger Goldenen Raute erfolgte die Auszeichnung mit der Goldenen Raute mit Ähre im Rahmen der diesjährigen Jahresversammlung mit Ehrenabend im vollbesetzten Sportheim des SV Greußenheim 1946.

Dass es sich hierbei nicht um eine alltägliche Auszeichnung handelt, zeigte der Kreis-Ehrenamtsbeauftragte des Bayerischen Fußball Verbandes (BFV) für den Kreis Würzburg, Ludwig Bauer, den Anwesenden an der Tatsache auf, dass der SVG erst der 27. Verein im gesamten Fußballkreis ist, der das Gütesiegel auf dieser Ebene erhält.

Anforderungen der heutigen Zeit erfüllt

In seiner Laudatio ging er auf die Wichtigkeit von ehrenamtlichem Engagement in einem Sportverein ein, das ein aktives Vereinsleben gewährleiste. Durch diese Zertifizierung beweist ein Verein, dass er in Führung, Organisation, sozialem Engagement und seinem Angebot die hohen Anforderungen der heutigen Zeit erfüllt. „Mit der heutigen Auszeichnung steigt der SVG in die Rauten-Championsleague auf und kann in fünf Jahren mit der Höchststufe „Gütesiegel“ die Rauten-Weltliga erreichen“, begeisterte sich Bauer.

Großes Programmangebot

Neben verschiedensten Sportangeboten auf den Plätzen habe sich der Verein gerade durch sein großes Programmangebot im Breitensport mit immerhin 17 Kursen für die Verleihung qualifiziert. Dazu seien noch viele Events für "Jung und Alt" gekommen, sodass Fritz Hartmann (Vereinsehrenamtsbeauftragter) (VEAB) erfolgreich einen umfangreichen Anforderungskatalog erstellen konnte. Bauer sprach die Empfehlung aus, auch weiterhin die Angebote von Aus- und Fortbildungsveranstaltungen anzunehmen, die eine große Unterstützung der ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer in Sportvereinen darstellen.

Abschließend lobte der BFV-Kreisfunktionär das umfangreiche Sportangebot des SV Greußenheim und gratulierte auch der anwesenden Bürgermeisterin, Karin Kuhn, zu diesem aktiven Verein.

Von: Elfriede Streitenberger